Didi`s Trainingslehre ( Teil 2 )

0 Kommentare

Donnerstag, 18. November 2010 von Didi in Didi`s Trainingslehre

Bevor ich etwas über Traningsphasen bzw –methoden etc. schreibe, liegt es mir sehr am Herzen hier den Anfang mit etwas sehr wichtigem wenn nicht sogar lebensnotwendigem zu beginnen.

Muss es denn erst Gesetze und / oder Verbote geben, bis das es auch beim letzten ankommt, wie wichtig es ist zum Schutz seines wichtigsten Körperteils einen Helm zu tragen.

„ Wer Hirn hat der schützt es !!! „ oder „ Da radelt  wieder ein Organspender !!! „

Sehr treffende Sprüche die ich immer wieder höre und auch selber anwende,

denn was habt Ihr davon wenn nur noch Eure Organe funktionieren aber die Steuerung ist nicht mehr voll funktionsfähig

Ich habe hier ein paar Berichte/Zitate aufgeführt die zum Mitdenken aufforden sollen:

  • “Der Tod von Andrej Kiwilew hat viele Diskussionen ausgelöst. Nach Ansicht vieler Experten, unter anderem auch von Cofidis-Mannschaftsarzt Dr. Jean-Jacques Menuet, wären die Sturzfolgen deutlich geringer ausgefallen, wenn der 29 Jahre alte Kasache einen Helm getragen hätte.”
  • Ich bin fest davon überzeugt das Jens Voigt die beiden Stürze während der Tour 2009 und 2010 nicht so gut überstanden hätte, wenn nicht auch schon bei den Profis absolute Helmpflicht bestanden hätte !!!
  • Leider besteht diese Pflicht nicht nur bei Rennen = Nach einem schweren Trainingssturz auf Mallorca ist der frühere T-Mobile- und Astana-Radprofi Matthias Kessler offenbar nicht mehr in Lebensgefahr.
  • Der 30-Jährige,, ist von den Ärzten in ein künstliches Koma versetzt worden.
    “Matthias Kessler hat ein schweres Hirn-Trauma erlitten. Der Fahrer befindet sich in einem ernsten Zustand”, sagte ein Sprecher des Son-Dureta-Krankenhauses in Palma de Mallorca nach der Operation. Lebensgefahr bestehe aber nicht mehr.

( » weiterlesen…)

Transalp 2011 Preparation

0 Kommentare

Donnerstag, 18. November 2010 von Didi in Allgemein

,

Teil (1) – 05.11.2010

Didi

Nur noch 233 Tage bis zum Start zur

Schwalbe Tour Transalp 2011

Ich habe bereits fünfmal teilgenommen und habe dieses einzigartige Event in meinem Kalender für 2011 als Highlight besonders markiert.

2005 (18.Platz Herren) mit Sascha // 2006 (7.Platz Masters) mit Sascha //2007 (10.Platz Masters) mit Franz // 2009 (23.Platz Masters) mit Martin // 2010 (6.Platz Grand Masters) mit Hans-Peter

Ich werde oft gefragt : Warum so oft, wird das denn nicht langsam langweilig ?

Hier meine Antwort dazu : Warum immer wieder ?

Zuerst ein wenig Nervenkitzel bei der Anmeldung. Geht auch alles schnell genug mit den erforderlichen Eingaben.  Aber wenn dann die Bestätigung am Nachmittag eintrifft ist die Freude groß und der großen Challenge steht nichts mehr im Wege.

Die Anreise. Das “endlich geht es los Gefühl” ist immer wieder da.

Dann die exelent geplante Organisation ->

Es beginnt mit der Anmeldung/Nummern- Taschenausgabe irgentwo in einem schönen Ort in Bayern oder im Allgäu.

-> hier einmal kurz zusammengefasst die sonstigen organisierten  Hilfen die einen für eine Woche all das abnehmen  was benötigt wird.

  •  Reparatur/Service von Rose
  • Massage Team
  • tägliche Start und Ziel Informationsstände
  • tägliche Pasta Partys mit Siegerehrung/Bilder des Tages/ Vorschau auf den folgenden Tag
  • tägliche Gazzeta ( hier ist nochmal das wichtigste vom Tag zusammengefasst )
  • nicht zu vergessen die Leute die unser Gepäck jeden Tag transportieren
  • und… und …. und ….

Die jährlich wechelnde Streckenführung durch die schönsten Abschnitte der Alpen und der Dolomiten. Hier noch sehr erwähnenswert die organisierten Verpflegungsstellen und die Motorrad Begleiter/Ärtze  mit all den freundlichen Helfern.

Alles zusammen ergibt : “Eine Woche sich fühlen wie ein Profi bei einer der großen Rundfahrten,  ist nicht übertrieben.”

Ich weiß das es ein wenig verrückt klingt, aber die Vorbereitung beginnt schon !

Je optimaler jeder seine Vorbereitung gestaltet, um so leichter wird es ihm fallen, bei der Alpenüberquerung im Juni 2011.

Da kommt schon einiges auf einen zu und ohne ein optimales Zeitmanagment wird das auch nicht funktionieren. Wir sind ja keine Radprofis und können nur in unserer Freizeit neben unserem Job trainieren und ganz besonders auch die wichtigen  Erholungsphasen einhalten.

( » weiterlesen…)

Didi´s Trainingslehre

0 Kommentare

Mittwoch, 25. August 2010 von Didi in Didi`s Trainingslehre

Das alte Jahr ist noch lange nicht zu Ende, aber doch mach ich mir schon Gedanken darüber, wie eine optimal Vorberreitung auf die nächste Saison 2011 auszusehen hat.

Es gibt wie jedes Jahr verschiedene Trainingsphasen und -methoden die zu beachten sind.

Ich möchte hier auf unserer „ Didi`s Friends Club Website „ nach und nach einiges hierzu schreiben und dabei noch andere Themen ansprechen welche auch sehr wichtig sind um eine Trainingseinheit zu optimal zu gestalten. ( » weiterlesen…)